Zur Mentor Societätzur kunsknolle-WebsiteKontakt

Kontakt

 

Tel. 069 / 82 99 0 - 89

Fax 069 / 82 99 0 - 80

 

Das Fachgebiet

Beratung und Vertretung von Gesellschaften,
Gesellschaftern, Geschäftsführern, und Vorständen
sowie Interimsmanagement

Wir beraten Unternehmen in Krisensituationen, bei übertragenden Sanierungen sowie der Erstellung von Insolvenzplänen. Spezialkenntnisse bestehen zu Fragen der Haftung von GmbH-Gesellschaftern und Geschäftsführern, Vorständen sowie Komplementären und Kommanditisten. Beratung bieten wir außerdem bei insolvenzspezifischen Fragen auf dem Gebiet des Arbeitsrechts - insbesondere zur Weiterbeschäftigung oder Kündigung in der Insolvenz, dem Vorliegen eines Betriebsübergangs, Zahlung von Insolvenzgeld oder der Prüfung und Erstellung von Sozialplänen. Darüber hinaus sind wir auch als Interimsmanager tätig.

Die Rechtsanwälte der MENTOR SOCIETÄT® AG übernehmen die außergerichtliche und gerichtliche Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber insolventen Unternehmen aufgrund von Eigentumsvorbehalten, Sicherungsübereignungen, Globalzessionen oder sonstigen Sicherungsrechten. Im Auftrag unserer Mandanten melden wir deren Forderungen zur Insolvenztabelle an und überwachen den Gang des Insolvenzverfahrens. Des Weiteren vertreten wir Unternehmen bei der Insolvenzantragsstellung und im Insolvenzverfahren.

Ferner verfügen die Anwälte der MENTOR SOCIETÄT® AG über besondere Kenntnisse auf dem Gebiet des Insolvenzanfechtungsrechts. Wir vertreten Banken, Krankenkassen und Unternehmen in Anfechtungsprozessen gegenüber Insolvenzverwaltern.

Insolvenzverwaltung

Besondere Erfolge können wir bei Unternehmensfortführungen und übertragenden Sanierungen vorweisen, regelmäßig mit dem Erhalt des überwiegenden Teils der Arbeitsplätze. Schwierige Interessensausgleichs- und Sozialplanverhandlungen werden stets unter Nutzung der vorhandenen arbeitsrechtlichen Kompetenzen zügig und unter Beachtung der Interessen aller Beteiligten durchgeführt.

Insolvenzgeldvorfinanzierungen erfolgen aufgrund langjähriger Zusammenarbeit mit verschiedenen Banken, der Bundesagentur für Arbeit und spezialisierten Dienstleistern innerhalb weniger Tage. Häufig kann zu Beginn eines Insolvenzverfahrens nur hierdurch die Betriebsfortführung gesichert werden, wenn die Gehälter der Arbeitnehmer bereits seit mehreren Wochen rückständig sind.

Bei der Erstellung von Insolvenzplänen arbeitet unser Team mit Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern zusammen. Die Planinhalte und insbesondere die vorgesehenen Quoten werden mit den Gläubigern vorbesprochen, so dass deren Abstimmungsverhalten kalkulierbar ist und kostenintensive Planänderungen nicht erforderlich sind.

Anmeldung